Gedächtnis-Spiele wie Memory online spielen

Katzen 1

Möchtest du dieses Spiel bewerten?
0 / 5 Bewertungen: 6

Deine Bewertung:

Schwierigkeit: ■■□
Ein Tier-Memory mit Bildern von süßen Kätzchen.

Hat es dir gefallen?
Dann erzähle auch anderen davon!

Katzen 1

Ein schönes Tier – Memory:

Seit Jahrtausenden wird die Katze als Haustier gehalten.

Schon ab dem 3. Jahrtausend v. Chr. lassen sich Hinweise dafür in Bildern und Zeichnungen finden.

Zum Beispiel ist schon in einem Grabmal der fünften Dynastie (etwa 2600 v. Chr.) eine Katze mit Halsband dargestellt – ein Hinweis auf eine Domestizierung.

Bei diesem Katzen-Memory kannst du nicht nur dein Gedächtnis und deine Konzentration trainieren, die vielen Bilder von süßen Katzen machen dieses Memory-Spiel auch zu einem angenehmen Zeitvertreib.

Nicht umsonst gehört Cat Content (oder „Cats on the internet“, wie man im englischen Sprachraum sagt) zu den beliebtesten Inhalten im Internet.

Aus einigen wurden regelrechte Stars, wie zum Beispiel Grumpy Cat, von der es Bücher, Luftballons, T-Shirts – sogar Parfum gibt.
Bei diesem Memory Spiel mit Katzen, sind zwar keine Berühmtheiten, aber ein schönes Spiel ist es trotzdem.

Wie spielt man dieses Spiel?

Wähle die Anzahl der Karten.
Mit 6 Karten ist es sehr sehr einfach und löst sich fast von selbst.
Damit ist dieses Memory Spiel auch für Kinder sehr gut geeignet.
Mit 40 Memory-Karten – also mit 20 verschiedenen Paaren – braucht es schon eine ganze Zeit lang, bis man alle Paare gefunden hat.

Aber bei diesem online Memory Spiel kann man die Schwierigkeit nicht nur über die Anzahl der Paare einstellen.

Das Besondere bei bouncing-memory ist, dass man auch die Schwerkraft ein- und ausschalten kann.
Je nach Einstellung fallen die Karten also zum unteren Spielfeldrand.
Außerdem kann man die Federn noch in 4 Stufen (aus, schwach, mittel, stark) einstellen.
Dadurch werden die Karten nach jedem gefundenen Paar mehr oder weniger angestoßen und durcheinandergewirbelt.
Damit geht die Schwierigkeit des Bouncing-Memory-Spiels, jen ach Wunsch, weit über die des klassischen Spiels hinaus.
Wer einfach die schönen Bilder genießen will, ohne es sich besonders schwer zu machen, kann einfach Federn und Schwerkraft abschalten – dann ist es ganz wie gewohnt, so als würde man mit normalen Memory-Karten am Tisch spielen.